Ansbert 201711BluesRoad-Radio mit Ansbert

Nächste Sendung am Montag 3. September 2018 ab 20:00 Uhr

Blues und Bluesrock, Neues und Bewährtes ... eine Vorschau auf den Inhalt der Sendung gibt es hier 1 - 2 Tage vor der Sendung.

Auf der BluesRoad steht die Musik im Mittelpunkt. Dafür macht das BluesRoad-Radio täglich Sendungen in den Abend- und Nachtstunden sowie einen Blues-Frühschoppen am Sonntag. BluesRoad-Radio hören:

 

Endlich im Studio

Aufnahmen für mein Album 2018

Nach langer Vorbereitungszeit geht es jetzt an die finalen Aufnahmen für mein neues Album. Ende Mai waren wir zwei Tage im Studio mit Markus Ostfeld am Schlagzeug, meinem Bruder, Andreas Rodeck, als Producer und Bassist und mir an den Gitarren. Wir hatten Freude bei der Arbeit und die Aufnahmen gingen gut von der Hand. Auch die ersten Ergebnisse können sich schon hören lassen.

Es werden weitere Aufnahmen mit Karsten Winhart an Orgel und Piano folgen.

Blue Monastery

Musik als Bewältigung eines Krankenhausaufenthaltes

Im Juli 2017 musste ich mich für eine knappe Woche ins Krankenhaus begeben. Das gesundheitliche Problem war nicht so gravierend, dass es mich körperlich oder geistig stark eingeschränkt hätte. Also habe ich im Krankenhaus Musik gemacht. Die dabei entstandene Komposition, Blue Monastery, gibt es hier zu hören.

Blue Monastery ist das Severinsklösterchen, Krankenhaus der Augustinerinnen in Köln. Dort wurde ich auf der Station Lidwina ganz ausgezeichnet betreut. Die typischen Geräusche auf der Station habe ich als Samples in Blue Monastery verarbeitet (Patientenruf, Schritte auf dem Gang, Tür, Blutdruckmessung). Bei meiner Entlassung war das Grundgerüst des Stückes fertig. In meimem Heimstudio habe ich noch die Gitarren, das elektronische Schlagzeug und den Schluss ergänzt. Viel Spaß beim Hören.

 

perspectives

Mein erstes Musikvideo auf YouTube

Als wir diesen Sommer bei meinen Schwiegereltern in Prodromi waren, hatte ich drei Dinge im Gepäck: Analogsynthesizer, Actioncam und den Plan zu diesem Video.

Mit dem Analogsynthesizer zu experimentieren und ihm die warmen Klänge zu entlocken, die ich im Kopf hatte, ist ein großer Spaß. Dabei entstand die Komposition zu "perspectives". Außerdem hatte ich mir vorgenommen, mit der Actioncam ein kleines Video dazu zu gestalten, dass die Perspektiven von Kleinlebewesen einnimmt. Der weitläufige Garten meiner Schwiegereltern bietet dazu einen idealen Spielplatz für Ameisen, Schmetterlinge, Zikaden, andere Insekten und mich. Dazu kommen ergänzende Aufnahmen aus dem Meer. Die Basis zu "perspectives" ist so in Prodromi entstanden und zuhause habe ich noch das Schlagzeug ergänzt sowie ein paar Kleinigkeiten verbessert.

Ich hoffe es gefällt Euch.

Bald findet Ihr an dieser Stelle auch die zweite neue Komposition von diesem Sommer in Prodromi. Der Titel lautet "cicada dance" ... Fortsetzung von "cicada jam" aus 2015.

 

Ansbert's Facebook